Es ist mal wieder Sonntag. Die Präsentation für den Chef ist noch nicht fertig. Es fehlen vernünftige Grafiken, Hintergrundbilder und einiges mehr. Leider kostet es viel Zeit, diesen Content selbst zu produzieren. Das muss aber nicht sein: Im Internet gibt es einige Quellen, die kostenlose und kostenpflichtige Unterstützung im Form von Powerpoint Vorlagen bieten.

Kostenlose Quellen für Powerpoint Vorlagen

1. Die richtige Themen-Struktur mit Slideshare.com

Gute Ideen für Inhalte gibt es en masse auf www.slideshare.com. Diese internationale Webseite bietet Hunderttausende Powerpoint-Präsentationen zu fast jedem Thema an. Wenn also eine Präsentation zu Content Marketing gesucht wird, findet man viele komplette Präsentationsunterlagen, die als Stimulation für die eigene Ideengenerierung dienen können. Allerdings gibt es hier auch Grenzen: Die 1 zu 1 Kopie einer vorhandenen Präsentation ist nicht der Weisheit letzter Schritt.

 

2. Fertige Powerpoint-Templates zum selbständigen Anpassen mit Slidehunter

Auf www.slidehunter.com findet man für unterschiedliche Kategorien Powerpoint Slides. Sie kosten zwar kein Geld, dafür wünscht sich der Anbieter soziale Reichweite in Form eines Facebook Likes oder eines Tweets. Erst danach ist der Download des gewünschten Templates möglich. Etwas verwirrend ist die Tatsache, dass unter den Downloads Werbebanner zu finden sind, die wiederum wie ein Download einer Powerpoint-Vorlage anmuten.

 

3. Kostenlose Powerpoint Templates von Microsoft

Das Unternehmen Microsoft bietet den kostenlosen Download von Powerpoint-Vorlagen über die Microsoft Website direkt an. Als PowerPoint-Vorlagenpaket 1 bezeichnet sich die Download-Datei, die man nach Eingabe der Sprache und der Office-Version herunterladen kann.

 

4. Die richtigen Powerpoint Styles finden

Die Website www.powerpointstyles.com bietet sowohl für Branchen (z.B. Baubranche, Ernährungsbranche, Medizin) als auch für spezielle Themengebiete (z.B. Menschen, Sport, Natur) Powerpoint Styles an. Meistens haben die Slidedecks aber nur 1-2 Slides, die mit speziellen Hintergrundbildern ausgestattet sind.

5. 100 Gratisvorlagen auf computerbild.de

Der kostenlose Download des 100 Vorlagen-Pakets auf computerbild.de funktioniert für PowerPoint 2007, 2010 und 2013. Die Slides wirken für normale Business-Slides anständig, aber der Wow-Effekt bleibt aus. Wie sich bei der Recherche zeigte, sind Wow-Effekte nur mit Geld zu erzielen. Aus diesem Grund im Folgenden ein paar Quellen, auf denen man kostenpflichtige und wirklich professionelle Slidedecks findet.

 

Kostenpflichtige Quellen für Powerpoint Vorlagen

6. Professionelle Vorlagen auf presentationload.de

Wirklich professionell und aktuell gestaltete Powerpoint-Vorlagen findet man auf www.presentationload.de. Die Anzahl der Vorlagen ist zwar überschaubar, dafür sind die Dokumente klasse gestaltet und preislich aufgrund der Masse an Seiten günstig. Für eine Premium-Vorlage mit 32 Folien zahlt man etwa 50 Euro, für große Slidedecks mit 130 Folien liegt der Preis bei etwa 90 Euro. Die Slidedecks bieten viele Möglichkeiten der Individualisierung. Einen Vorteil sehe ich auch darin, dass es sich um einen deutschen Anbieter handelt – und warum nicht im eigenen Land kaufen? : )

 

7. Ganze Templates auf graphicriver

Die Plattform graphicriver.net bietet professionell gestaltete Slidedecks mit sehr vielen Folien ähnlich wie presentationload zu günstigen Preisen an. Beispielsweise kostet ein Business-Slidedeck, dass 210 Slides und 300 Icons inkludiert, 75 Dollar. Hin- und wieder gibt es Rabatte von über 50 Prozent. Die Plattform verspricht, dass die Präsentationen HD Ready sind, was angesichts der immer größer werdenden Bildschirme sehr sinnvoll ist.

 

8. PresenterMedia bietet Mietmodell für Powerpoint Vorlagen

Für 59 Dollar kann man sich auf der Plattform PresenterMedia.com alles herunterladen, was angeboten wird. Dazu gehören einzelne Grafiken, Cliparts, Video Hintergründe und auch animierte Clips, die nahezu alle auf individuelle Wünsche zugeschnitten werden können.

 

9. Template Packs auf PresentationPro

Mit dem Untertitel „Killer Presentations“ wirbt die Plattform www.presentationpro.com. Die hohe Zahl von über 10.000 PowerPoint Templates zeigt das große Angebot des amerikanischen Unternehmens. Professionelle Slidedecks sind ab 20 Dollar zu haben – sehr wertige Pakete kosten zwischen 50 und 100 Dollar.

 

10. Mit dem Slideshop einzelne Slides kaufen

Ein großer Online-Marktplatz für einzelne Slides wartet auf der Website www.slideshop.com auf die Besucher. Die Seite wirkt grafisch ein wenig veraltet, hat aber dafür sehr viele Kategorien. Ein kleiner Trick, um auch hier gratis Slides zu erhaschen besteht darin, die linke Seite der Kategorien genau durchzulesen: Am Ende steht auch die Kategorie „free slides“, die allerdings nur ein Slide pro Woche gratis anbietet.

Natürlich rettet eine tolle Powerpoint Präsentation nicht die eigentliche Qualität der Präsentation! Aus diesem Grund ist die Schönheit der Slides nur ein Hygiene-Faktor – viel wichtiger ist die richtige Rhetorik – und manchmal ist auch weniger mehr, was vor allem die Anzahl der Slides angeht.

Bildquelle: pexels.de/  unsplash.com

Dieser Tipp war einer von 100 Tipps aus dem Buch „Content Marketing Management“ von Frank Mühlenbeck. Das Buch finden Sie auf Amazon und in 50 weiteren Online-Buch-Shops. Mit einem Klick auf das Buch gelangen Sie direkt zu Amazon.

Buchcover Content Marketing Management

Written by Frank Mühlenbeck

Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Referenten und Experten für digitale Geschäftsmodelle. Er begleitet Unternehmen in der Digitalen Transformation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.