Der sinnvolle Einsatz von Content hat regelmäßig zum Ziel, potentielle Kunden – so genannte Leads – zu sammeln. Die Content Optimierung ermöglicht es uns, bestehende Inhalte so zu verändern, dass sie die Anzahl Leads erhöhen. Wie das funktioniert, beschreibt der folgende Artikel.

Im Jahr 2009 habe ich einen Blog-Artikel über die Funktionsweise von Social Media Marketing geschrieben. Bis heute liefert dieser Artikel sehr viel Traffic auf den Blog. Ein neu geschriebener Artikel mit den gleichen Keywords hat es heutzutage wesentlich schwerer, organisch in den Suchmaschinen so gut platziert zu werden, da der Wettbewerb an Content immer stärker wird, obwohl die Nachfrage nach Content nicht in der gleichen Intensität steigt. Diese Grundgedanken haben mich dazu gebracht, über eine nachträgliche Optimierung bereits vorhandener Artikel nachzudenken. Im folgenden finden Sie drei Schritte, die eine Content Optimierung Ihrer bestehenden Inhalte hinsichtlich der Anzahl Leads möglich machen.

1. Die Traffic Contributors finden

Der erste Schritt besteht darin, die Blog-Artikel zu finden, die schon heute am stärksten dazu beitragen, organischen Traffic auf den Artikel zu bringen. Dazu nutzen Sie ein Website-Analytics Tool wie zum Beispiel Google Analytics oder auch ein WordPress-Analytics Plugin. Wichtig ist im ersten Schritt, die Artikel mit dem höchsten Traffic zu identifizieren.

Eine weitergehende Analyse der Traffic-Contributors ermöglicht Ihnen ein Social Media Monitoring Tool. Hier finden Sie neben bestehenden weitere Influencer, die sich mit Ihrem Thema auseinander setzen. Hier finden Sie Hinweise zu den besten Social Media Monitoring Tools für deutsche Unternehmen.

http://transformieren.com/so-findet-man-die-richtige-social-media-monitoring-software/

 

2. Die Keywords analysieren

Widmen Sie sich nun den einzelnen Blog-Beiträgen. Analysieren Sie, welche Keywords am stärksten für den Traffic des jeweiligen Beitrags verantwortlich sind. Vergleichen Sie diese Keywords mit Ihrem Keyword-Universum, das bestenfalls auf Basis einer SEO-Strategie (Suchmaschinenoptimierungsstrategie) entstanden ist. Gewinnen Sie hier ein Gefühl dafür, wie viel organischen Traffic Sie vom Gesamt-Traffic für dieses Keyword abschöpfen können.

 

3. Die Leads per CTA optimieren

Jetzt kommt der eigentliche Trick, wie Sie die Anzahl Leads erhöhen können. Setzen Sie die wichtigsten Keywords in die Formulierung Ihres Call 2 Action (CTA) ein.

Auf dem folgenden Link finden Sie einen Artikel mit 7 Ratschlägen für die Call 2 Action Formel http://transformieren.com/die-call-2-action-formel-7-erfolgsfaktoren-einer-c2a/

Damit Sie den Erfolg dieser Maßnahme auch überprüfen können, sollten Sie schon vorher die Leads auf diesem Beitrag gemessen haben. Nur so können Sie den Vergleich vorher/ nachher bestmöglich überprüfen. Auch dabei helfen Ihnen Tools wie Google Analytics.

Dieser Tipp war einer von 100 Tipps aus dem Buch „Content Marketing Management“ von Frank Mühlenbeck. Das Buch finden Sie auf Amazon und in 50 weiteren Online-Buch-Shops. Mit einem Klick auf das Buch gelangen Sie direkt zu Amazon.

Buchcover Content Marketing Management

Written by Frank Mühlenbeck

Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Referenten und Experten für digitale Geschäftsmodelle. Er begleitet Unternehmen in der Digitalen Transformation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.