Mehr als die Hälfte der 18 bis 55 Jährigen Amerikaner nutzen heute Chatbots, fand die Studie „The Chatbot Monetization Report“ heraus. Viele deutsche Unternehmen haben sich bis heute nicht mit dem wichtigen Thema der Chatbots auseinander gesetzt. Der folgende Artikel erklärt, was sich hinter Chatbots verbirgt und fasst die wichtigsten Erkenntnisse der Untersuchung von Transformieren.com zusammen. Die komplette Analyse kann als PDF am Ende des Artikels bezogen werden.

Über 380.000 Erwähnungen in drei Monaten

Rund 380.000 Erwähnungen zu Chatbots wurden innerhalb von drei Monaten von November 2016 bis Januar 2017 im Rahmen der Studie von Transformieren.com analysiert und ausgewertet. Zur Datenerhebung wurde das Digital Monitoring Tool Ubermetrics eingesetzt. Die Studie zeigt, dass die Gespräche zu Chatbots und auch das Interesse in Form von steigenden Suchanfragen sehr hoch ist.

 

Was sind Chatbots?

Chatbots sind Computerprogramme (Bots), die Dialoge mit Menschen führen. Nehmen wir folgende Situation an: Sie besuchen eine neue Webseite, weil Sie Ihren nächsten Urlaub planen. Nach 10 Sekunden öffnet sich auf der Webseite ein kleines zusätzliches Fenster, bei dem ein Service-Mitarbeiter seine Hilfe anbietet. „Kann ich Ihnen weiterhelfen?“ Ob es sich dabei noch um einen echten Menschen oder bereits um einen Chatbot handelt, können Sie nicht wissen. Zunehmend werden im Service und im Online-Verkauf solche Chatbots eingesetzt, die in den Dialog mit Kunden einsteigen und erst dann, wenn sie nicht mehr automatisiert weiterhelfen können, einen echten Service-Agenten einschalten, der dann den Dialog übernimmt. Je mehr Dialoge geführt werden, desto mehr lernen die Chatbots dazu.

 

Wo wird über Chatbots gesprochen?

Über 90 Prozent der Gespräche über Chatbots finden auf Twitter statt. Ganze 340.000 Erwähnungen wurden in drei Monaten auf Twitter gesammelt. Nach Twitter folgen soziale Netzwerke mit 8.800 Erwähnungen und klassische Webseiten mit 8.300 Erwähnungen. Schlusslicht bilden Pressemitteilungen und Foren.

 

Welche Themen werden rund um Chatbots besprochen?

Tag Cloud zu Chatbot Erwähnungen

 

 

 

 

Die Themen lassen sich in drei Bereiche einteilen: Anwendungsgebiete, Macher und Eigenschaften von Chatbots. Bei den Anwendungsgebieten steht Fintech und Insuretech ganz weit oben. Der Facebook Messenger ist als Bot Umgebung am wichtigsten. Als wichtige Macher von Chatbots kristallisieren sich die Startups heraus. Wichtige Eigenschaften der Bots sind Künstliche Intelligenz und vernünftige Bedienerfreundlichkeit. Diskutiert wird in diesem Zusammenhang auch über Virtual Reality, Blockchain und Voice.

 

Erstes Fazit – Unternehmen müssen handeln

Je tiefer man sich mit Chatbots auseinander setzt, desto klarer wird die Notwendigkeit, dass Unternehmen den Einsatz für das Geschäftsmodell prüfen müssen. Sowohl unter Kostenaspekten als auch in Bezug auf die erhöhte Reaktions- und Aktionsgeschwindigkeit sollten Firmen den Einsatz diskutieren. Derzeit sind gerade für deutsche Unternehmen noch Wettbewerbsvorteile erreichbar.

 

Weitere Ergebnisse der Analyse können per E-Mail angefragt werden. Senden Sie dazu eine E-Mail an info@transformieren.com. 

 

Written by Frank Mühlenbeck

Eine zweistellige Zahl an Unternehmensgründungen in drei Ländern, acht eigene Bücher über Digitales Marketing und zahlreiche Beratungsprojekte bei mittelständischen und großen Firmen machen Mühlenbeck zu einem gefragten Referenten und Experten für digitale Geschäftsmodelle. Er begleitet Unternehmen in der Digitalen Transformation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.